B 27: Wer hinter den „Wann kommt Mami heim?“ – Plakaten steckt

Eine Unternehmerinitiative, „Die Denkfabrik Zollernalb“, plakatiert für die Endelbergtrasse der B27. 03.03.2021

„Wann kommt Mami heim?“ „Wann kommt Papi heim?“ Mit diesen auf Plakaten am Straßenrand gestellten Fragen macht die Unternehmer-Initiative „Denkfabrik Zollernalb“ auf den schleppenden Ausbau der B27 aufmerksam. Dies seien Fragen die Kinder im Zollernalbkreis (ZAK) seit Jahrzehnten stellen, wenn Elternteile in Stuttgart, Reutlingen oder Tübingen arbeiten, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Zum Artikel

One Reply to “B 27: Wer hinter den „Wann kommt Mami heim?“ – Plakaten steckt”

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    diese Plakataktion ist richtig toll. Vielen Dank an die Initiatoren.

    Auch ich bin eine staugeplagte Pendlerin, von Hechingen nach Tübingen.
    Es bleibt zu befürchten, dass der vierspurige Ausbau der B27 sich noch hinzieht. Deshalb stellt sich für mich die Frage, ob es nicht möglich wäre die aktuelle Situation durch einfache, kostengünstige Maßnahmen etwas zu optimieren.

    Leider ist die Ortsdurchfahrt Ofterdingen (eigentlich immer) eine Stauursache. Meiner Ansicht nach liegt es auch an der schlechten Ampeleinstellung, die sich nicht am Verkehrsaufkommen orientiert und der freien Fahrt der Rechtsabbieger aus Mössingen kommend. Diese haben zwar Vorfahrt gewähren, wenden aber das Reißverschlussverfahren an, so dass bei Grün zu wenige Autos auf der B27 die Ampel (1. Ampel vor Ofterdingen, aus Hechingen kommend) passieren können. Außerdem passt die Grünphase der nächsten Ampel nicht. Eine weitere Stauursache ist von den Autofahrern selbst verursacht, da viele ihr Vorfahrtsrecht nicht in Anspruch nehmen und auch bei grüner Ampel von rechts einbiegende Autos einfahren lassen. Meiner Ansicht nach produziert dies Stau und verhindert die zügige Durchfahrt durch Ofterdingen.
    Könnte man die Autofahrer hierauf evtl. mit Plakaten hinweisen?
    Gibt es die Möglichkeit eine Optimierung der Ampeleinstellungen zu erreichen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.